KENG

Was ist Ayurveda?

Das Wort „Ayurveda“ kommt aus dem Alt-Indischen, dem Sanskrit und setzt sich zusammen aus den Worten Ayu „Leben“ und Veda „Wissen“. Ayurveda ist die „Wissenschaft vom Leben“.

Ayurveda, die indische Lehre vom langen Leben, umfasst ein weites Feld an Behandlungsmethoden zur Prävention und Heilung, um den Menschen wieder in einen harmonischen Einklang mit sich selbst und der Natur zu bringen.

Ayurveda umfasst damit alle Bereiche des menschlichen Lebens angefangen von der Ernährung, der ausgewogenen Lebensführung unter Einbeziehung von Bewegung und Sport (zum Beispiel durch YOGA), Pflege des Körpers (durch Massagen und Prävention von Krankheiten mittels Stoffen aus der Natur), Pflege der geistigen Ausgeglichenheit und Pflege der Seele (mittels Meditation). Ayurveda ist daher ein ganzheitliches Konzept, bei dem das Erhalten der Gesundheit immer im Vordergrund steht.


“Die ayurvedische Lehre betrachtet den Menschen als einen Mikrokosmos, ein Universum für sich. Dabei hilft Ayurveda dem Gesunden seine Gesundheit zu erhalten und dem Kranken sie wieder zu erlangen. Dabei steht die Fähigkeit des Einzelnen zur Selbstheilung.“ im Mittelpunkt der ayurvedischen Philosophie.
(Vasand Lad ‚Das große Ayurveda Heilbuch’, 2011, S. 14 ff)


In der Ayurveda gibt es grundsätzlich drei Doshas, oder Bioenergien, die in jedem Menschen mehr oder weniger stark inne wohnen: Vata, Pitta und Kapha. Diese drei Doshas gilt es im Gleichgewicht zu halten, um den Zustand der Gesundheit zu erreichen bzw. zu erhalten.

Die drei Doshas haben ihren Hauptsitz im Magen-Darm-Kanal

Kapha Hauptsitz: Magen
Pitta Hauptsitz: Dünndarm
Vata Hauptsitz: Dickdarm

Bei der Entstehung von energetischem Ungleichgewicht geraten die Vata-, Pitta-Kapha-Energien aus ihrem Hauptsitz und verteilen sich in andere Körperbereiche, wo sie nicht hingehören. Zugleich nehmen sie auch Gifte mit dorthin, die sich ablagern.

Nach ayurvedischer Lehre entstehen Krankheiten dadurch, dass diese aus dem Gleichgewicht geratenen Energien eine pathologische Verbindung mit Strukturen eingehen. Ziel der ayurvedischen Therapie ist es, das Ungleichgewicht der Energien (Doshas) zu regulieren und zurück zur Gesundheit zu führen.
Wir machen dies auf der körperlichen Ebene durch Massagen und Phythotherapie und im mentalen Bereich durch Hypnosebehandlungen. Alle Behandlungen sind sanft und auf die individuellen Bedürfnisse angepasst und abgestimmt. Sie sollen sich vor allem bei uns wohl fühlen und so zur Gesundheit und zum Gleichgewicht zurück finden.